Stadtarchiv Frankfurt (Oder)

 


 Nachlass Willy und Christel Post im Stadtarchiv

zurück


Am 29. Oktober des vorigen Jahres übergab der Leiter der Frankfurter Niederlassung der Fielmann AG Herr Ulrich Renner symbolisch dem Stadtarchiv den Nachlass des heute noch bekannten Violinvirtuosen und Orchesterleiters Willy Post (1877-1947) und seiner Frau Christel (1896-1979) [Biographie hier klicken], einer lange in Frankfurt (Oder) wirkenden Musikpädagogin und Mitbegründerin der Frankfurter Musikschule. Das Stadtarchiv bemühte sich schon seit der Mitte der 1990er Jahre um diesen für die Musikgeschichte der Städte Frankfurt am Main, Berlin und Frankfurt (Oder) wichtigen Nachlass, der schließlich der Stadt im Jahr 2008 von den in Essen lebenden Enkeln von Christel und Willy Post zur Übernahme angeboten wurde. Durch die großzügige finanzielle Förderung der Fielmann AG war es dem Stadtarchiv möglich, den Nachlass der Familie Post zu erhalten. Der umfangreiche, mehr als vier Kisten umfassende Nachlass enthält zahlreiche Bilder, Fotos, Noten, Tagebücher und Künstleralben sowie mehrere Gemälde, Musikinstrumente und andere Sachobjekte.

Foto: Martin Fricke/ Stadtarchiv
Übergabe des Nachlasses durch Leiter der Frankfurter Niederlassung der Fielmann AG, Optikermeister Ulrich Renner an Stadtarchivar OA Targiel. Foto: Martin Fricke/ Stadtarchiv

Mit der Übernahme der Ankaufssumme setzte in dankenswerter Weise die Fielmann AG – welche in diesem Jahr vor genau 20 Jahren ihre hiesige Filiale eröffnete - ihr schon seit Jahren andauerndes Engagement für die Bewahrung der Frankfurter Geschichte fort.