Stadtarchiv Frankfurt (Oder)

 


  Sitzung des Frankfurter Historischen Vereins (September 2016) 

zurück


Die erste Sitzung des Frankfurter Historischen Vereins nach der Sommerpause findet am nächsten Dienstag, 27. September, 19.00 Uhr im Vortragsraum des Stadtarchivs statt. Gäste sind zu dieser Sitzung wieder herzlich willkommen. Am Beginn der Sitzung übergibt Horst Voigt, der Bibliothekar des Vereins, den Mitgliedern das neue Heft unserer Vereinsmitteilungen. Danach schließt sich ein Film an – diesmal Nr. 21 der Reihe „Journal der Freundschaft“ des einstigen AFC aus dem Jahr 1982. Danach folgen zwei Vorträge. Es beginnt das Vereinsmitglied Roland Semik. Er wird – zum Anlass des 120. Todestages von Dr. med. Heino Goepel (geb. am 3. Juni 1896) über die aus dessen Vermächtnis eingerichteten drei Marienbäder einst und heute berichten. Danach folgt der Vereinsvorsitzende Ralf-Rüdiger Targiel mit seinem Beitrag über den Theologen und Universitätsprofessor Eberhard Heinrich Daniel Stosch. Prof. Stosch war der erste Prediger der hiesigen reformierten Gemeinde. Anlässlich seines 300. Geburtstages in diesem Jahr wird kurz seine Biographie und sein – heute noch im Stadtarchiv überliefertes, kostbares – Journal seiner Reisen von  1740 bis 1742 durch Deutschland, der Schweiz und Holland vorgestellt. Als letzter Tagesordnungspunkt werden Kurz-Informationen unter anderem zum Stand der Bürgerschule und der Vorbereitung des Reformationsjubiläums gegeben.