Stadtarchiv Frankfurt (Oder)

Ablage


 Fotodokumentation von Hans Möller

zurück


Nach dem Tod von Hans Möller erhielt das Stadtarchiv von seinen in Berlin und Rostock wohnenden Kindern eine vier Umzugskisten umfassende, umfangreiche Fotosammlung zur Entwicklung der Stadt Frankfurt (Oder). Der am 6. Dezember 2008 in Frankfurt (Oder) im Alter von 82 Jahren verstorbene Hans Möller war von 1964 bis 1985 Bezirksvorsitzender der NDPD. Nach dem Eintritt in die Rentenzeit 1985 begleitete Hans Möller, der nach dem Abitur eine Lehre als Fotogehilfe absolviert hatte, die Entwicklung der Stadt mit dem Fotoapparat. Seine umfangreiche Negativ- und Diapositivsammlung und deren Abzüge in 6 großen Fotoalben, chronologisch wohlgeordnet und gut beschriftet, wurden als Schenkung übergeben. Die Sammlung – gleichsam eine Bildchronik der Stadt von 1985 bis 2008 - ist eine wertvolle Bereicherung der städtischen Fotodokumentation. Im Stadtarchiv wird die Fotosammlung als eigenständiger Bestand in die Nachlassabteilung übernommen.

vergr. / Foto: privat

Kurzbiographie von Hans Möller

(mitgeteilt vom Sohn Klaus-Peter Möller)

vergr. / Foto: privat

Hans Möller (1926-2008)
Foto: privat

 

Hans Möller während eines Ausfluges
Foto: privat