Stadtarchiv Frankfurt (Oder)

Ablage


Tag der Archive

zurück


Am 6. und 7. Mai findet deutschlandweit der 3. Tag der Archive statt. Das Frankfurter Stadtarchiv beteiligt sich am Sonnabend, dem 6. Mai an diesem Tag der Archive. Das Frankfurter Archiv, eines der größten und ältesten Kommunalarchive des Landes Brandenburgs, öffnet dann von 10 Uhr bis 15 Uhr für Interessierte seine Tür (Treffpunkt östlicher Hausteil, Collegienstraße 8). Der Tag steht hier unter dem Motto „Nachlässe – wichtig für die Stadtgeschichte?“ Der Besucher kann sich die Ausstellung zu Wilhelm Sauer ansehen, eine Ausstellung, die hauptsächlich durch den Familiennachlass zustande kam, den das Stadtarchiv von Barbara Lohnert, der Enkelin des bedeutenden Orgelbaumeisters, erhielt. Zum Tag der Archive wurde diese Ausstellung noch ergänzt durch weitere noch nicht gezeigte Stücke aus der Sauer`schen Familiengeschichte sowie andere Nachlässe. Der Besucher kann bei Führungen „hinter die Kulissen“ der archivischen Arbeit schauen, in kleinen Gruppen kann man dabei einen Blick in die ausgedehnten Magazine werfen, die den meisten Raum im Collegienhaus einnehmen (Führungen 10.15, 12.00, 13.45 Uhr). Im Benutzervorraum kann der Besucher als Gast noch im digitalen Katalog der Archivbibliothek, der Zeitungsauswertung und weiterer Bestände „blättern“.
2. Mai 2006