Stadtarchiv Frankfurt (Oder)

Aufgaben


vergr. Ansicht

Das Stadtarchiv  ist das Informations- und Dokumentationszentrum zur Geschichte der Stadt und ihrer Bürger. Es verwahrt als "Gedächtnis der Stadt" die seit dem 13. Jahrhundert in der Verwaltung der Stadt Frankfurt (Oder) entstandenen Unterlagen (Urkunden, Amtsbücher, Akten, Karten, Pläne, Stempel und anderes). Es übernimmt ständig neues Gut aus den Registraturen der Stadt, sofern es archivreif und archivwürdig ist. Dieses Archivgut wird durch wichtige Archivalien, die außerhalb der kommunalen Verwaltung entstanden sind, sowie durch Sammlungsgut ergänzt. Die Bestände werden erschlossen und stehen danach allen Benutzern nach Ausfüllung eines Benutzungsantrages im Lesesaal des Stadtarchivs zur Verfügung. Benutzungseinschränkungen können sich durch Datenschutzbestimmungen und den gesetzlichen Sperrfristen ergeben.

Blick auf das Stadtarchiv

 
   

vergr. Ansicht

vergr. Ansicht

Foto: L. Blume / vergr. Ansicht

Akten im Magazin

 

Der 1993 umgestaltete Lesesaal.
Foto:
J. Müller

 

Detail einer Ausstellung
 (150. Geburtstag Anton von Werner, 1993).

Foto L.Blume / Stadtarchiv

Weitere wichtige Aufgaben für das Stadtarchiv sind der Auskunftsdienst, die täglich fortgeführte Chronik der Stadt, die Erarbeitung eigener Beiträge bei der Erforschung der Stadtgeschichte (unter anderem die Schriftenreihe des Stadtarchivs), die Veranstaltung von Ausstellungen und Archivführungen. Das Stadtarchiv wirkt in Angelegenheiten der städtischen Aktenordnung und Aktenverwaltung mit.